Ich bin traurig

Die treune Freunde in der Mollath-Anwalts-Intrige helfen langfristig … danke!

opablog

Rolf Schwendter ist vorgestern, am 21.7.2013, gestorben.

Mitte der 90er Jahre sind wir uns begegnet bei mehreren Jahrestreffen des Theoriearbeitskreises der AG SPAK. Ich begriff erst allmählich, was für ein Kaliber er war. Wir waren von einer Art scheuen Neugier aufeinander. Wir lernten uns nicht nahe kennen. Mir war noch nicht einmal bewußt, daß er eine der Zentralfiguren, wie es bei Wikipedia heißt, der deutschen Antipsychiatrie war. Im alten opablog belegte er die Nummer 7 meiner Reihe „Schöne Lieder und Tänze“ mit seinem genialen „Ich bin noch immer…“

Rolf, jetzt können wir uns nur noch in Gedanken begegnen.

Durch HaBEs Katzenjammer hab ich’s erfahren.

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s